Das Yeung-Familien Tai Chi Chuan

Das Yeung (Yang)-Familien Tai Chi Chuan ist eine spezifische und einzigartige Form des Tai Chi Chuan, die nur von der Yeung-Familie gepflegt und gelehrt wird. Begründet wurde dieser Stil von Großmeister Yeung Lo Sim, der vor mehr als zweihundert Jahren geboren wurde und sein Wissen an seine Familienmitglieder weitergab. Auf diese Weise gelangte das Wissen von einer Generation zur nächsten, bis zum heutigen Tag.

 

Das Yeung-Familien Tai Chi Chuan, um das es an dieser Stelle geht, steht in der Übertragungslinie von Großmeister Yeung Sau Chung, dem ältesten Sohn von Großmeister Yeung Ching Po. Großmeister Yeung Sau Chung zog 1949 mit seiner Familie nach Hongkong, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1985 Tai Chi Chuan praktizierte und unterrichtete. Seit seinem Tod widmen sich seine Familienmitglieder der Weitervermittlung und Ausübung des Yeung-Familien Tai Chi Chuan. Großmeister Yeung unterrichtete mehr als fünfzig Jahre lang; seine Tochter, Großmeisterin Yeung Ma Lee, lehrt inzwischen seit mehr als zwanzig Jahren.

 

In diesen mehr als siebzig Jahren haben beide zahlreiche Schüler unterrichtet. Ihre Lehrmethode ist personenbezogen und auf den einzelnen Schüler zugeschnitten, was bedeutet, dass sie unterschiedliche Lehransätze entwickelt haben, die die jeweiligen Lernfähigkeiten und körperlichen Gegebenheiten der einzelnen Schüler berücksichtigen.

Kommentare: 0

Gästebuch